Auf dem Skihang Teamfähigkeit beweisen

Die Skistiefel waren geputzt, das Equipment auf dem neuesten Stand – mit viel Vorfreude und Enthusiasmus startete so am 17. Januar 2020 ein Bus mit Gymnasiasten des Niedersorbischen Gymnasiums in Cottbus und des Forster Gymnasiums ins jährliche Skilager. Ziel war Österreich – der verträumte Ort Flattach. Wir sind im Hotel „Fraganter Wirt“ abgestiegen. Nach einem Frühstück und der Skiausleihe mussten alle Schüler aber erstmal den „FIS-Test“ absolvieren. Der Test fragt die Verhaltensregeln des Internationalen Skiverbands ab. Alle Schüler hatten sich aber ausreichend vorbereitet und haben den Test bestanden.

So konnten wir dann am 2. Tag früh gleich um 8 Uhr mit Snowboard und Skiern auf den Berg. Das Wetter war in diesem Jahr unschlagbar. Die Sonne schien und so hatten wir vom Gipfel des Mölltaler Gletschers - er ist übrigens 3150 m hoch - einen unvergleichlichen Panoramablick. Die Schüler wurden in 6 Kurse eingeteilt - Ski und Snowboard jeweils für Anfänger und Fortgeschrittene. Schon am Nachmittag haben es alle geschafft, den Berg runter zu wedeln!

Zum Mittagessen haben wir uns immer in der höchsten Baude des Skigebiets getroffen. Danach ging es mit dem Skikurs weiter – bis uns die Bergbahn gegen 16 Uhr wieder zur Station gebracht hat.

Auch die Abende wurden nicht langweilig: es gab ein Tischtennis- und ein Dart-Turnier, verschiedene Spiele und eine Nachtwanderung. Besonderes Highlight für alle war aber das Nachtrodeln – natürlich bei dieser Geschwindigkeit mit Helm!

Das Skilager ist in jedem Jahr eine besondere Abwechslung zum Schulalltag und bietet einen Ausgleich zwischen Sport und Freizeit. Die Teilnehmer aus verschiedene Klassenstufen lernen sich besser kennen – fern vom Schulhof und Schulstress. Auch für das nächste Jahr wird wieder ein Skilager geplant. Bewerben können sich ab Oktober alle Schüler der 9. Bis 11. Klassen. Die Chancen auf eine Zusage erhöhen sich, je besser der Notendurchschnitt ist.