Pśipomagajśo, Coronavirus zastajaś!

1ŹIWAJŚO na Waše sobucłowjeki.
DOŹARŽĆO wótkłon k drugim.
MYJŚO sebje ruce cesto.
KAŠLIŚO do zegibnjenja ruki.
NJEDOTYKNIŚO swojo woblico.

Dalše informacije

 

84 neue Schülerinnen und Schüler starten am NSG ins Schuljahr 2020/21

Am Montag dem 10.08.2020 beginnt das neue Schuljahr 2020/21!

Alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer freuen sich schon auf die „Neuen“. Insgesamt 84 Schülerinnen und Schülern werden am Montag den ersten Schultag bei uns am Niedersorbischen Gymnasium erleben!

WIr erwarten alle neuen Schüler*innen um 7.30 Uhr auf dem Schulhof. Ihr werdet dort von Euren neuen Klassenlehrkräften Frau Filip(5a), Herrn Geis (7b) und Frau Wenzke (7c) in Empfang genommen. Bitte verabschiedet Euch aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen bereits am Schultor von Euren Eltern und bringt bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit, ansonsten braucht Ihr am ersten Schultag nur Schreibzeug und das Hausaufgabenheft. Auch an ausreichend Verpflegung und Trinken solltet ihr denken. Der Unterricht erfolgt an diesem Tag nach einem gesonderten Plan und dauert bis 13.15 Uhr. Am Dienstag beginnen wir wieder um 7.30 Uhr, aber aufgrund der aktuellen Wettervorhersage ist mit 'Hitzefrei' um 12.30 Uhr zu rechnen. Ziel an beiden Tagen ist es, wichtige organisatorische Dinge (Stundenplan, Unterrichtszeiten,Hausordnung…) zu klären sowie ein spielerisches erstes Kennenlernen. Am Mittwoch erfolgt dann für die beiden 7.Klassen der Unterricht laut regulärem Stundenplan. Die 5a wird sich die gesamte Woche mit besonderen Projekten beschäftigen. Alle weiteren Informationen bekommt Ihr in den ersten Tagen von euren Klassenlehrern.

My se wjaselimy na Was!

Alle anderen Schülerinnen und Schüler (und ihre Eltern) finden ihre Nachrichten in Moodle-Schulleitungskurs.

Na Was se teke južo wjaselimy =).

Tanzcafé Kral ist eine der besten Schülerfirmen Deutschlands

Schülerfirma des Niedersorbischen Gymnasiums holt Bronze beim Bundeswettbewerb

Der Jubel bei den Schülerinnen und Schülern ist riesig: nach dem Sieg beim „Junior“-Landeswettbewerb ist es ihnen gelungen, auch beim Bundeswettbewerb einen Platz auf dem Siegertreppchen zu holen. Nach einem in Zeiten der Corona-Pandemie angepassten Wettbewerb – die Schüler mussten sich u.a. einem Online-Interview durch die Jury stellen – wurde am Donnerstag die Platzierung verkündet. Das Tanzcafé Kral konnte den dritten Platz erringen.

„Mit ihrer generationsübergreifenden Dienstleistung haben die Schülerinnen und Schüler ein echtes Social Start-up mit starkem Regionalbezug und einem sehr guten Fokus auf ihre Zielgruppe gegründet.“, heißt es in der Begründung der Jury.

Die Schüler hatten unter Leitung ihres Schulpaten Guido Kabisch 14tägig in die Schulcafeteria eingeladen: zum gemütlich beieinandersitzen, Kaffee trinken und vor allem wurde das Tanzbein geschwungen. Die Schülerinnen und Schüler haben dazu selbst gebackenen Kuchen angeboten. Sie haben die Seniorinnen und Senioren in der sorbisch/wendischen Arbeitstracht empfangen und mit ihnen nicht nur den regionalen Nationaltanz, die Annemarie-Polka getanzt. „Es hat sich sogar ein Pärchen hier gefunden und auch unsere Schülerinnen und Schüler waren sehr begehrte Tanzpartner. Neben den Erfahrungen im unternehmerischen Bereich haben sie in den Gesprächen mit den „älteren Semestern“ viel gewonnen: Verständnis für die ältere Generation, Einblicke in interessante Lebensgeschichten. Wir sind besonders stolz, dass wir mit diesem sozialen Ansatz überzeugen konnten.“, resümiert Lehrer Guido Kabisch.

Das Tanzcafé wurde im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung für Schüler der 11. Klassen im Unterrichtsfach Seminarkurs durchgeführt. Dabei haben die Schüler einen Einblick in die Arbeitswelt bekommen und konnten ihre eigene Geschäftsidee entwickeln und umsetzen.

Aufgrund der großen Nachfrage soll das Tanzcafé Kral voraussichtlich im kommenden Schuljahr mit Unterstützung des Projekts Erasmus durch Schüler der zehnten Klassen fortgesetzt werden. Der erste Veranstaltungstermin ist derzeit auf den 13. August festgesetzt, aktuelle Informationen finden Sie unter www.lutkitours.de/tanzcafe.

Die bundesweiten JUNIOR Programme bieten Schülern die Möglichkeit, ihr eigenes Start-up in der Schule zu gründen und wird u.a. durch das Bundeswirtschaftsministerium unterstützt.